Leonberger, Löwe vom Zschopautal
Leonberger,Löwe vom Zschopautal

Die Stadtchronik benennt den Stadtrat Heinrich Essig (1809-1889) als Züchter des Leonberger Hundes. Essig kreuzte eine schwarz-weiß gefleckte Neufundländer-Hündinn (Landseer) mit einem Bernhardiner-Rüden und ließ sich die Nachkommen über 4 Generationen untereinander fortpflanzen.
Das Ergebnis entsprach noch nicht ganz seinen Vorstellungen, deshalb kreuzte er noch einen weißen Pyrenäenberghund ein, um die gewünschten besten Eigenschaften dieser drei Rassen zu vereinen.
Als Stadtrat stellte sich dazu sein Anspruch, der neugezüchteten Rasse das Aussehens des Löwens im Stadtwappen zu verleihen: bereits 1846 werden die ersten "Leonberger" genannt.

Der Siegeszug der Rasse war nicht aufzuhalten. Persönlichkeiten wie der Großherzog von Baden, Richard Wagner, Otto von Bismarck, Kaiserin Elisabeth von Österreich oder prominente Künstler der heutigen Zeit wie Adamo, Iwan Rebroff u.a.m. schätzen sein Erscheinungs- und Charakterbild.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Silvia Schulz